21. Biennale Aktuelle Musik Bremen

Die 21. Bien­nale Aktuelle Musik der pro­jek­t­gruppe neue musik bre­men legt ihren diesjähri­gen Schw­er­punkt auf Pro­duk­tio­nen der inter­na­tionalen zeit­genös­sis­chen Musik, die sich durch Konzen­tra­tion auf wenige Ele­mente ausze­ich­nen. Nicht Abwech­slung, Gegen­sät­zlichkeit­en oder ständig fortschre­i­t­ende Entwick­lungsver­läufe, son­dern das Ausleucht­en und Aus­loten des musikalis­chen Mate­ri­als in zahlre­ichen Details und Facetten ste­ht im Mit­telpunkt des Fes­ti­vals vom 20. bis 22. Novem­ber 2020. Die Stücke fordern die Rezipient*innen auf, langsame Mod­i­fizierun­gen und kle­in­ste Verän­derun­gen im nur schein­bar immer Gle­ichen wahrzunehmen. Die ver­schiede­nen Konz­erte find­en in der Schwankhalle, der Städtis­chen Galerie im Bun­ten­tor, dem Sende­saal Bre­men und dem St. Petri Dom statt.