“Sancta”

Die Choreografin und Performancekünstlerin Florentina Holzinger entwickelt mit “Sancta” ihre erste Oper. Ausgehend von Hindemiths Skandalstück “Sancta Susanna” entstehe «eine szenische, feministische Messe, die sich mit christlichen Riten ebenso wie mit Wunder und Magie auseinandersetzt und die Emanzipation weiblichen Begehrens als Befreiung feiert». Aufführungen in Schwerin (Uraufführung am 30.5.2024), Wien und Stuttgart.