8. Internationales Bonner Tanzsolofestival

Das Inter­na­tionale Bon­ner Tanz­solofes­ti­val bringt vom 3. bis 19. März 2023 wieder her­aus­ra­gende Arbeit­en aus dem Bere­ich des zeit­genös­sis­chen Tanzes in die Bun­desstadt. In sein­er Fokussierung auf Soli als kle­in­ste Ein­heit tänz­erisch-chore­ografis­chen Arbeit­ens möchte es einen Möglichkeit­sraum für kör­per­liche Aus­drucks­for­men der Tanz- und Per­for­mancekun­st, für ästhetis­che aber auch für gesellschaftliche Posi­tio­nen eröff­nen. — Das 8. Inter­na­tionale Bon­ner Tanz­solofes­ti­val ist mit dem Titel „Bruch­lin­ien“ über­schrieben. Unter diesem The­ma ver­sam­melt das Fes­ti­val Arbeit­en, die Momenten des Auf- und Umbruchs, dem Wider­sprüch­lichen, Fehler­be­hafteten und Frag­ilen Raum geben – eben­so wie der Schön­heit, die darin ver­bor­gen liegt. Zum Teil mit großem Furor, zum Teil leise und nach­den­klich, ern­sthaft, aber auch humor­voll begeg­nen die Stücke ihrem jew­eili­gen The­ma. Das Fes­ti­val find­et im The­ater im Ball­saal, der Brot­fab­rik Bonn, dem Kun­st­mu­se­um Bonn und der Bun­deskun­sthalle statt. (im Bild: Zoë Demousti­er)