Corona-Publikumsumfrage des Theaters Kiel veröffentlicht

Im Novem­ber haben das The­ater Kiel und der Vere­in der Musik­fre­unde Kiel eine Online-Umfrage zum Konz­ert- und The­aterbe­such während der Coro­na-Pan­demie durchge­führt, die sich speziell an das Kiel­er Pub­likum richtete. An der Umfrage beteiligten sich 1228 Men­schen, von denen 616 im Sep­tem­ber und Okto­ber The­ater und Konz­erte besucht hat­ten. Die Teil­nehmenden der Umfrage bilde­ten das Pub­likum sowohl in der Geschlechter­aufteilung als auch in der Altersstruk­tur recht genau ab.

In der Umfrage zeigte sich im Beson­deren, dass diejeni­gen, die Ver­anstal­tun­gen während der Coro­na-Pan­demie besucht haben, den Hygiene-Konzepten in den ver­schiede­nen Spiel­stät­ten ver­trauen und sich nur sehr sel­ten »coro­na-unsich­er« gefühlt haben (3,5 %). Fern­er sah eine über­wiegende Mehrheit der Teil­nehmenden keinen sicher­heit­srel­e­van­ten Unter­schied zwis­chen der Ober­gren­ze von 100 und 250–300 Per­so­n­en in den Spiel­stät­ten des The­ater Kiel und im Konz­ert­saal Kiel­er Schloss (78 %). Rund 80 % der Teil­nehmenden würde Ver­anstal­tun­gen auch mit durchge­hen­der Maskenpflicht besuchen.