cresc… Frankfurt Rhein Main

Unter dem Mot­to HUMAN__MACHINE ver­anstal­ten das Ensem­ble Mod­ern und das hr-Sin­fonieorch­ester vom 28. Feb­ru­ar bis 7. März 2020 die fün­fte Aus­gabe der Bien­nale für aktuelle Mu­sik cresc… im Raum Frank­furt Rhein Main. Dig­i­tale Tech­nik durch­dringt zunehmend das All­t­agsleben der Men­schen, und über die pos­i­tiv­en und neg­a­tiv­en Poten­ziale eines Miteinan­ders von Men­sch und Tech­nolo­gie wird teils heftig gestrit­ten – ein Diskurs, der nicht zulet­zt ein vitales Kun­stschaf­fen her­vor­bringt. Zeit­genös­sis­che Musik trifft bei cresc… 2020 auf Heavy Met­al, Noise, Rap, Turntab­lism und Live-Elek­tron­ik. Aktuelle musikalis­che Posi­tio­nen mit Blick auf das The­ma zeigen auch die Urauf­führun­gen junger Komponis­t*innen des Inter­na­tionalen Kom­po­si­tion­ssem­i­nars. Mit dabei sind u. a. die britis­che Kom­pon­istin und Turntable-Kün­st­lerin Shi­va Fes­hare­ki, der nor­wegis­che Elec­tro-Musik­er Helge Sten, der britis­che Pro­duzent Matthew Her­bert, der öster­re­ichis­che Kom­pon­ist Bern­hard Gan­der, der deutsche Rap­per Samy Deluxe, die Theremin-Vir­tu­osin Car­oli­na Eyck, das Kün­stlerkollek­tiv YRD.Works, der Diri­gent und Kom­pon­ist Enno Poppe (The­ma dieses Heftes) und das ensem­ble mosaik.