Kompositionswettbewerb ricordilab

Das Pro­gramm des Kom­po­si­tion­swet­tbe­werbs ricordi­lab bietet auf­streben­den Komponist:innen die Möglichkeit, für drei Jahre mit dem inter­na­tion­al agieren­den Musikver­lag Ricor­di Berlin zusam­men­zuar­beit­en. Gesucht wer­den Komponist:innen unter­schiedlich­er Stil­rich­tun­gen, die das Pro­fil von Ricor­di Berlin bere­ich­ern. Aus­gewählte Werke der erfol­gre­ichen Teilnehmer:innen wer­den ver­legt und durch Kom­mu­nika­tions- und Mar­ket­ing­maß­nah­men inter­na­tion­al bewor­ben. Die Bam­berg­er Sym­phoniker, das Musikkol­legium Win­terthur, Orchestre Nation­al d’Au­vergne, ensem­ble mosaik, riot ensem­ble, Beethoven­fest Bonn, der Cam­pus Grafenegg, die Oper Frank­furt und die Stiftung Haydn von Bozen und Tri­ent wer­den Werke der Preisträger:innen auf­führen. Zudem wird das Goethe-Insti­tut die inter­na­tionale Reich­weite des Wet­tbe­werbs weit­er aus­bauen: Preisträger:innen aus Entwick­lungs- und Schwellen­län­dern erhal­ten ein Stipendi­um für einen Aufen­thalt in Deutsch­land, das neben Reisekosten und Spe­sen auch einen Kom­po­si­tion­sauf­trag für das ensem­ble mosaik beinhaltet.Die Auss­chrei­bung läuft vom 15. Novem­ber 2021 bis zum 15. Jan­u­ar 2022; die Ergeb­nisse wer­den im Sep­tem­ber 2022 bekan­nt gegeben.