Neue Szenen für das Musiktheater

Die Deutsche Oper Berlin schreibt in Koop­er­a­tion mit der Hochschule für Musik Hanns Eisler zum sech­sten Mal den Inter­na­tionalen Kom­po­si­tion­swet­tbe­werb NEUE SZENEN aus. Der Wet­tbe­werb richtet sich in erster Lin­ie an Teams aus zwei Per­so­n­en (Kom­po­si­tion und Text). Eine Bewer­bung in der Sparte Kom­po­si­tion allein ist möglich, Bewer­bun­gen nur in der Sparte Text sind aus­geschlossen. Bis zu drei Gewinner*innen-Teams des Wet­tbe­werbs erhal­ten a) ein Stipendi­um zum Ver­fassen eines Textes, b) ein Stipendi­um zur Kom­po­si­tion eines musik­the­atralen Werks von 20 bis 30 Minuten sowie ein­er Vorstudie (ca. 3–5 Minuten) für Stimme solo oder Stimme mit Klavier. Es kön­nen bis zu drei Team-Preise vergeben wer­den. Ein Preis bein­hal­tet ein Stipendi­um (jew­eils 8.000 Euro) zur Kom­po­si­tion eines 20- bis 30-minüti­gen musik­the­atralen Werks und eines 3- bis 5‑minütigen Vokalw­erks für Stimme solo oder Stimme und Klavier sowie ein Stipendi­um (jew­eils 4.000 Euro für das Ver­fassen der Texte / Libret­ti für das 30-minütige musik­the­atrale Werk und des 3–5‑minütigen Vokalw­erks für Stimme solo oder Stimme und Klavier. Ein­sende­schluss ist der 28. Okto­ber 2021. (Foto: Eike Walkenhorst)