Radio-Tipp: 100 Jahre Theremin

Die „Good Vibra­tions“ bracht­en der amerikanis­chen Pop­gruppe „The Beach Boys“ 1966 Platz eins der Musikcharts in den USA und Großbri­tan­nien ein. Das charak­ter­is­tis­che Jam­mern war Lew Sergeye­witsch Ther­men, später im Englis­chen Leon Theremin, zu ver­danken, einem sow­jetis­chen Physik­er, der den geis­ter­haften Ton­ef­fekt auf der Suche nach einem elek­tro­n­is­chen Minen- und Met­allde­tek­tor gefun­den hat­te und daraufhin eine außergewöhn­liche Klang­mas­chine kon­stru­ierte. Am 5. August 1920 stellte er sie der Öffentlichkeit unter dem Namen „Ätherophon“ vor. Eine Sendung des Deutsch­land­funk von Math­ias Schu­len­burg.