„Reflektor“-Festival in der Elbphilharmonie

Das Label ECM Records, 1969 von Man­fred Eich­er in München gegrün­det, genießt eine Son­der­stel­lung in den Plat­ten­schränken der Welt – nicht nur bei all jenen, die in der Musik „The most beau­ti­ful sound next to silence“ suchen, wie der einzige je for­mulierte Werbeslo­gan der Fir­ma lautet. Klang- und Bildäs­theten schätzen ECM seit nun­mehr 50 Jahren als Hort exzel­lent aufgenommen­er Musik und ein­er Cov­er-Gestal­tung von höch­stem ästhetis­chen Anspruch und Wieder­erken­nungswert. In Elbphil­har­monie und Laeiszhalle sind immer wieder ECM-Kün­stler live zu erleben. Nun wird Man­fred Eich­er beim „Reflektor“-Festival mit ECM-Kün­stlern wie Egber­to Gis­mon­ti, Anouar Bra­hem, Mered­ith Monk und exzel­len­ten Inter­pre­ten der Musik von Arvo Pärt in einem fein kom­ponierten Pro­gramm nach eigen­em Gus­to vom 3. bis 6. Feb­ru­ar 2020 die Elbphil­har­monie auf seine unver­wech­sel­bare Weise zum Klin­gen brin­gen.