Sachsen-Anhalt: KlangART Vision mit viel Publikum

Die 5. Ausgabe des Festivals für Zeitgenössische Musik KlangART Vision feierte mit dem Konzert „Goldberg – Der unsichtbare Klang“ im Kloster Michaelstein einen erfolgreichen Abschluss. An 12 verschiedenen Orten in ganz Sachsen-Anhalt fanden Konzerte mit Neuer Musik, aber auch Jazz, Minimal Music und Rockmusik statt. Das zahlreiche Publikum konnte spannende Musik an 17 unterschiedlichen Spielstätten erleben, darunter das Planetarium in Halle, das Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale), das Schloss Goßler in Kalbe, oder der Kreuzgang des Klosters Michaelstein. Es fanden weitere Konzerte in Magdeburg und Dessau statt, aber auch in kleineren Gemeinden im Harz, wie z.B. Aschersleben und Quedlinburg. Insgesamt waren vier Orchester, sechs Instrumentalensembles, vier Chöre, ein Ballettensemble und 20 Einzel-Künstleri:nnen zu erleben. Neben Werken der beiden Jubilare Arnold Schönberg und Charles Ives erklang Musik u. a. von John Cage, Alfred Schnittke, Philip Glass und Frank Zappa. Das Festival konnte auch sechs Uraufführungen von Komponisten aus Sachsen-Anhalt präsentieren, darunter Werke von Thomas Buchholz, C. René Hirschfeld, Thomas Müller, Ivo Nitschke und Reiko Füting.