SoundsAbout

Bis zum 2. Dezem­ber 2019 öffnet der stu­di­eneigene Pro­jek­traum SoundsAbout erneut seine Türen mit einem brand­neuen Pro­gramm. Dort präsen­tieren Studierende des Mas­ter­stu­di­en­gangs Sound Stud­ies and Son­ic Arts, ange­siedelt am Berlin Career Col­lege der Uni­ver­sität der Kün­ste Berlin, in den Räum­lichkeit­en der Zwitscher­mas­chine klangkün­st­lerische Werke. Das viel­seit­ige Pro­gramm beste­ht aus eigens für die Räume der Zwitscher­mas­chine kuratierten Sound Art-Arbeit­en: Per­for­mances, Video, Ton, Licht- und Soundin­stal­la­tio­nen, Work­shops und Grup­pe­nausstel­lun­gen. Ein sech­sköp­figes stu­den­tis­ches Team organ­isiert das Pro­gramm selb­st­ständig; bei der Ideen­find­ung und Umset­zung sind kaum Gren­zen geset­zt. Genau diese Viel­seit­igkeit zeich­net auch Sound Art als Kun­st­form aus, in dessen Gener­ierung sowohl instru­men­tal und dig­i­tal erzeugte Klänge, als auch alltägliche Geräusche und architek­tonis­che Klanggegeben­heit­en mit ein­fließen: Ein Zusam­men­spiel aus ver­schiede­nen kün­st­lerischen Bere­ichen. (Bild: Instal­la­tion von Lot­ti Sebes, © Cata­ri­na Tri­go)