Symposium: The Art of Music Education

Vom 28. Februar bis 1. März 2024 diskutieren internationale Expert:innen in Hamburg über die Auswirkungen von Generativer Künstlicher Intelligenz (KI) auf das Musikleben. Auf Einladung der Elbphilharmonie Hamburg und der Körber-Stiftung versammeln sich Vertreter:innen der internationalen Konzerthaus- und Musikvermittlungsszene. Wie kann man mit KI Musik machen? Welche Zukunft hat das analoge Erleben von Live-Musik? Wo liegen die Herausforderungen beim Urheberrecht? Zu diesen Fragen sprechen unter anderem Sandra Wachter, Professorin für Technologie und Datenregulierung an der University of Oxford, und die Sozialforscherin Ashley Fell. Neben Vorträgen und Diskussionsrunden treffen sich die Teilnehmenden bei Praxisworkshops, Projektpräsentationen und Musikperformances. Die Teilnahmegebühr beträgt 150 Euro. Anmeldung und weitere Informationen zum Programm unter: www.music-education.hamburg