ultraBACH in Lüneburg

Das neue Fes­ti­val ultra­BACH für Lüneb­urg holt vom 20. bis 27. Okto­ber die Musik von Johann Sebas­t­ian Bach in die Gegen­wart. Aus­richter und Haup­tak­teur ist das ensem­ble Reflek­tor (Bild). Im Zen­trum ste­hen kreative Konz­ert­for­mate: Herzstück ist die «Imag­inäre Kan­tate» mit der Urauff­fühung eines neuen Chorals gemein­sam mit dem Pub­likum — anknüpfend an Bachs berühmte Kan­tat­en, wie sie zur Eröff­nung und zum Abschluss in den Lüneb­urg­er Innen­stadtkirchen erklin­gen. Lüneb­urg­er Bürger*innen öff­nen rund um die Kirche St. Michaelis, wo Bach einst die Kloster­schule besuchte, ihre Wohnz­im­mer für einen Kam­mer­musik-Par­cours. Ein großes Orch­esterkonz­ert verbindet Bach mit späteren Kom­pon­is­ten­gener­a­tio­nen. Ein tänz­erisches Konz­ert in der Musikschule und eine Club-Nacht im Salon Hansen brin­gen Bach endgültig ins 21. Jahrhun­dert.