Wolfgang Rihm — Das Vermächtnis

Wolf­gang Rihm (Foto: © SWR) hat mehr als 500 Werke ver­fasst und schreibt immer weit­er. 2017 war er nach ein­er schw­eren Phase der Krankheit zurück­gekehrt. Es bestand die Hoff­nung, dass sie vor­erst besiegt wäre. Doch dann lautete die Diag­nose erneut: Krebs. Der Film „Wolf­gang Rihm — Das Ver­mächt­nis“ erzählt die Geschichte des großen Kom­pon­is­ten, der nicht daran denkt, vor sein­er Krankheit zu kapit­ulieren. Zu sehen ist die Doku­men­ta­tion am 23. Jan­u­ar 2020 um 23.15 Uhr im SWR Fernse­hen und ab 22. Jan­u­ar 2020 in der ARD-Mediathek. Der Film begleit­et Wolf­gang Rihm auf sein­er Reise zum renom­mierten Lucerne Fes­ti­val. Rihm führt das Filmteam an seine Lieblingsplätze rund um Karl­sruhe, er gewährt Ein­tritt in seine Woh­nung. Am 23. Jan­u­ar 2020 im SWR Fernse­hen und ab 22. Jan­u­ar 2020 in der ARD-Mediathek auf www.ARDMediathek.de.