Peter Petersen

«Ach komm, süßer Tod»

Biografische Hintergründe zu Hans Werner Henzes Doppelkonzert «Ariosi» (1963)

erschienen in: Neue Zeitschrift für Musik 2017/01 , Seite 46
Das Ende der Beziehung zwischen Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Herbst 1962 stürzte die Dichterin in eine tiefe persönliche Krise. Hans Werner Henze, der ihr in dieser Zeit als verlässlicher Freund beistand, komponierte 1963 für sie das vokal-instrumentale Dopelkonzert Ariosi, das sich wie ein imaginäres Musiktheater mit biografischer Grundierung deuten und erleben lässt.