2. August 2018

Ausschreibungen

Der Boris Perga­men­schikow Preis für zeit­genös­sis­che Kam­mer­musik find­et vom 6. bis 8. Novem­ber 2019 in der HfM Hanns Eisler Berlin statt. Ange­sprochen sind Ensem­bles von Trio bis Nonett in denen min­destens ein Cel­lo beset­zt ist. Ein Mit­glied des Ensem­bles muss in ein­er Musikhochschule (CH-D-A) eingeschrieben sein. Ein oder mehrere Stücke der Zeit nach 1950 sollen zur Auf­führung kom­men. Außer­dem ist ein mündlich­er Vor­trag, der die his­torischen und the­o­retis­chen Dimen­sio­nen der vor­ge­tra­ge­nen Werke beleucht­en soll, gefragt. Der BPPreis beste­ht aus einem Preis­geld von 10.000 Euro, 2.000 Euro für den überzeu­gend­sten mündlichen Vor­trag und dem Son­der­preis für einen Kom­po­si­tion­sauf­trag, der mit 3.000 Euro dotiert ist. Ein­sende­schluss für alle Bewer­bun­gen ist der 7. Sep­tem­ber 2019 (im Bild: Boris Perga­men­schikow © Archiv HfM).

 

Auss­chrei­bung für die ISCM World New Music Days 2020 in Auck­land und Christchurch, Neusee­land. Wie in jedem Jahr kön­nen die Ein­re­ichung entwed­er indi­vidu­ell bei der ISCM oder über eine Vorauswahl der deutschen GNM vorgenom­men wer­den. Die Bewer­bun­gen für die Vorauswahl der deutschen GNM kön­nen (wie auch bere­its in den ver­gan­genen Jahren) auss­chließlich dig­i­tal ein­gere­icht wer­den. Die ISCM erlaubt für jeden Kom­pon­is­ten nur ein Werk. Ein­sende­schluss für die Deutsche Jury ist der 5. Juli 2019, 23.59 Uhr. Für die Auswahl der Deutschen Jury darf jed­er max­i­mal zwei Werke aus unter­schiedlichen Kat­e­gorien ein­re­ichen. Die Werke sollen eine Spiel­d­auer von 12 Minuten nicht über­schre­it­en und nach dem Jahr 2012 kom­poniert wor­den sein. Mehr unter https://www.iscm2020.nz/. Da es bei den „World New Music Days“ einen „Young Composer’s Award“ gibt, in dem das beste Werk eines Komponisten/einer Kom­pon­is­ten unter 35 Jahren aus­geze­ich­net wird, sind beson­ders junge Kom­pon­istin­nen und Kom­pon­is­ten ein­ge­laden, sich an diesem Call for Works zu beteili­gen.

 

Eine eigene Welt aus Musik und Ton für einen vorgegebe­nen Kurz­film zu schaf­fen, ist das Ziel der jährlich von SoundTrack_Cologne ver­anstal­teten EUROPEAN TALENT COMPETITION. Nachwuchskomponist*innen und Sounddesigner*innen kön­nen sich mit ihren eige­nen musikalis­chen Ideen und Sounds in den Kat­e­gorien WDR FILMSCORE AWARD und SOUNDDESIGN bewer­ben. In diesem Jahr sollen Nar­ra­tion und Bildebene des Kurz­films Aimez-vous Godard? von Flo­ri­an Vey durch einen orig­inellen und eigen­ständi­gen Ansatz inter­pretiert und unter­stützt wer­den. Stilis­tis­che Ein­schränkun­gen gibt es nicht. Bewerber*innen kön­nen entwed­er Score, Sound­de­sign oder bei­des ein­re­ichen. Sie kön­nen auch als Team aus Komponist*in und Sounddesigner*in zusam­me­nar­beit­en. Ins­beson­dere Sounddesigner*innen sind dazu aufge­fordert, gerne auch Nur-Ton-Lösun­gen einzure­ichen. Der oder die Gewinner*in des WDR FILMSCORE AWARD erhält die Gele­gen­heit, eine eigene Filmkom­po­si­tion mit dem WDR Funkhau­sor­ch­ester einzus­pie­len. Ein­sende­schluss für den Wet­tbe­werb ist der 30. Juni 2019.

 

Der 24. Jugend­kom­po­si­tion­swet­tbe­werb Sach­sen-Anhalt ste­ht ganz im Zeichen des 100-jähri­gen Gründungsjubiläums des Bauhaus­es. Am Wet­tbe­werb kön­nen Kinder, Jugendliche und junge Erwach­sene mit Wohn­sitz in den Bun­deslän­dern Schleswig-Hol­stein, Ham­burg, Bre­men, Meck­len­burg-Vor­pom­mern, Nieder­sachen, Bran­den­burg, Sach­sen-Anhalt, Thüringen und Sach­sen teil­nehmen, die nach dem 23. August 1996 geboren wur­den. Es kön­nen Kam­mer­musik­w­erke von max. 10 Minuten Dauer für die fol­gende Beset­zung ein­gere­icht wer­den: zwei Trompe­ten, Posaune, zwei Violen, Vio­lon­cel­lo, Kon­tra­bass, Schlag­w­erk. Ein­sende­schluss ist der 23. August 2019. Die prämierten Kom­po­si­tio­nen wer­den am 23. Novem­ber 2019 vom Ensem­ble Sin­foni­et­ta Dres­den in einem öffentlichen Konz­ert im Rah­men des 27. Tonkünstlerfestes in Magde­burg aufgeführt. Die Preisträger kön­nen bei der Gen­er­al­probe am Tag der Aufführung anwe­send sein und erhal­ten die Möglichkeit, mit den Inter­pre­ten über ihre Kom­po­si­tion zu sprechen.

 

Die Fun­dación BBVA für zeit­genös­sis­che Musik schreibt die 12. BBVA Foun­da­tion Fron­tiers of Knowl­edge Awards aus. Die Wet­tbe­werbe würdi­gen grundle­gende Beiträge in den Bere­ichen Natur­wis­senschaft, Tech­nolo­gie, Geis­teswis­senschaften und kün­st­lerisches Schaf­fen. Die Preise in den ins­ge­samt acht Kat­e­gorien sind mit jew­eils 400.000 Euro dotiert. Die Kat­e­gorie 8 „Musik und Oper“ umfasst Kom­po­si­tion, Instru­men­tal- und Gesangs­dar­bi­etung, Musik- und Büh­nen­regie sowie Videokun­st in Verbindung mit musikalis­chen Werken. Kul­turelle Insti­tu­tio­nen kön­nen Nominierun­gen einreichen;der Nominierungszeitraum endet am 30. Juni 2019.