Jörn Peter Hiekel

ÖFFENTLICHprivat

(Zwischen)Räume in der Gegenwartsmusik

Welche Rolle kann das Kom­ponieren in ein­er Gesellschaft ein­nehmen, in der es üblich gewor­den ist, die eigene Pri­vatheit aus der Per­spek­tive der Öffentlichkeit her­aus zu insze­nieren? Gibt es For­men kün­st­lerisch­er Sub­jek­tiv­ität, die sich diesen Insze­nierung­sprak­tiken entziehen kön­nen? Und welche Möglichkeit(en) gibt es, durch kom­pos­i­torisches Han­deln neue For­men der Öffentlichkeit zu schaf­fen? Dies war The­ma der Read more about ÖFFENTLICH­pri­vat[…]

Nikolaus Brass | Texte

Gespräche, Essays, Werkkommentare

Niko­laus Brass (geb. 1949) gehört zu den scharf­sin­ni­gen und beson­ders unab­hängi­gen Beobachtern des Kul­turlebens. Der kom­ponierende Medi­zin­er wurde lange Zeit überse­hen. Doch in den let­zten zwei Jahrzehn­ten trat sein Schaf­fen zunehmend in den Fokus, vor allem seine Büh­nen­werke. Der Band bein­hal­tet musikäs­thetis­che Essays und Vorträge sowie Beiträge zur Musik ander­er Kom­pon­is­ten von Brass selb­st, außer­dem Read more about Niko­laus Brass | Texte[…]

Sylvia Freydank und Michael Rebhahn

Defragmentation. Curating Contemporary Music

Sonderband der Reihe "Darmstädter Beiträge zur Neuen Musik"

„Defrag­men­ta­tion – Curat­ing Con­tem­po­rary Music“ hieß ein gemein­sames Recherche­p­ro­jekt der Darm­städter Ferienkurse, der Donaueschinger Musik­tage und Maerz­Musik – Fes­ti­val für Zeit­fra­gen in Koop­er­a­tion mit dem Ulti­ma Fes­ti­val Oslo. Gegen­stand mehrerer Think Tanks mit Exper­tin­nen und Experten sowie ein­er öffentlichen Kon­ferenz im Som­mer 2018 in Darm­stadt waren die Her­aus­forderun­gen an Insti­tu­tio­nen Neuer Musik in Bezug auf Read more about Defrag­men­ta­tion. Curat­ing Con­tem­po­rary Music[…]

Jörn Peter Hiekel

Erkundungen

Gegenwartsmusik als Forschung und Experiment

Die Ten­denz, Kom­ponieren in spez­i­fis­ch­er Weise als Forschung bzw. Erken­nt­nis­prax­is zu begreifen, hat inner­halb der Gegen­wartsmusik in den let­zten Jahren deut­lich an Gewicht gewon­nen und wurde auf vielfältige Weise aus­d­if­feren­ziert. Neue Strate­gien der Klang- oder For­mgestal­tung, ungewöhn­liche Darstel­lun­gen von Instru­menten, Kör­pern oder tech­nis­chen Mit­teln oder aber die Erprobung neuer Möglichkeit­en des kün­st­lerischen Zusam­men­wirkens sind ver­schiedene Read more about Erkun­dun­gen[…]

Jörn Peter Hiekel

Clash!

Generationen – Kulturen – Identitäten in der Gegenwartsmusik

Dif­feren­zen oder sog­ar Kon­flik­te zwis­chen unter­schiedlichen Kul­turen, Gen­er­a­tio­nen und ästhetis­chen Grun­dauf­fas­sun­gen spie­len heute in fast allen Kul­turseg­menten eine nicht uner­he­bliche Rolle. In wach­sen­dem Maße gilt dies auch für den Bere­ich der Gegen­wartsmusik. Dieser erscheint ins­ge­samt plu­ral­is­tis­ch­er, aber zugle­ich wider­spruchsvoller als früher – und er bezieht sich zunehmend auf Diskus­sio­nen der Gesamtkul­tur oder sog­ar auf glob­alere Read more about Clash![…]

Péter Eötvös | Pedro Amaral

Parlando – Rubato

Gespräche, Monologe und andere Umwege

Der ungarische Kom­pon­ist und Diri­gent Péter Eötvös (geboren 1944) zählt zu den erfol­gre­ich­sten Opernkom­pon­is­ten unser­er Zeit. In diesem Buch spricht er über seine Opern, die unter­schiedlichen Phasen der Ausar­beitung, über die Suche nach den Tex­ten und Libret­tis­ten und reflek­tiert über unzäh­lige andere Aspek­te: über beson­dere Beziehun­gen, den Musiker­beruf und dessen gesellschaftliche Rolle, über das The­ater, Read more about Par­lan­do – Ruba­to[…]

Darmstädter Beiträge zur Neuen Musik, Band 24

Ver­mut­lich jed­er, der sich inten­siv­er mit zeit­genös­sis­ch­er Musik beschäftigt, hat mehr als ein­mal die Darm­städter Beiträge zur Neuen Musik kon­sul­tiert. Die seit 1958 erscheinen­den Bände tru­gen ohne Frage auch dazu bei, dass sich die Darm­städter Ferienkurse als maßge­blich­es The­o­rie- und Diskurs­forum etablieren kon­nten. Der 24. Band, her­aus­gegeben von Michael Reb­hahn und Thomas Schäfer, ver­sam­melt Vorträge, Read more about Darm­städter Beiträge zur Neuen Musik, Band 24[…]

Eine Musik im Werden

Der 1955 geborene franzö­sis­che Kom­pon­ist Pas­cal Dusapin veröf­fentlicht hier sein erstes Buch «Une musique en train de se faire», erweit­ert um ein Vor­wort des Her­aus­ge­bers Thomas Mey­er, erst­mals deutschsprachig. Der Band ist aus den am Col­lège de France, Paris, ge­halte­nen Vor­lesun­gen her­vorge­gan­gen, wo Dusapin 2007 den Lehrstuhl für «créa­tion artis­tique» innehat­te. Das Schaf­fen des ehe­ma­li­gen Read more about Eine Musik im Wer­den[…]

Jörn Peter Hiekel

Body sounds

Aspekte des Körperlichen in der Musik der Gegenwart

Um Aspek­te des Kör­per­lichen in Neuer Musik ging es bei der 70. Früh­jahrsta­gung des Insti­tuts für Neue Musik und Musik­erziehung in Darm­stadt vom 30. März bis 2. April 2016. Unter dem Titel «Body sounds» galt es, gemein­sam darüber nachzu­denken, in welch­er Weise sich Aspek­te des Kör­per­lichen in Musik konkret artikulieren und welche Wege der Auf­führung Read more about Body sounds[…]

Darmstädter Beiträge zur Neuen Musik, Band 23

Ver­mut­lich jed­er, der sich inten­siv­er mit zeit­genös­sis­ch­er Musik beschäftigt, hat mehr als ein­mal die Darm­städter Beiträge zur Neuen Musik kon­sul­tiert. Die seit 1958 erscheinen­den Bände tru­gen ohne Frage auch dazu bei, dass sich die Darm­städter Ferienkurse als maßge­blich­es The­o­rie- und Diskurs­forum etablieren kon­nten. Der 23. Band ver­sam­melt Vorträge, Texte und Diskus­sio­nen der 47. Ferienkurse des Read more about Darm­städter Beiträge zur Neuen Musik, Band 23[…]