Raoul Mörchen | Carsten Seiffarth

Listening / Hearing

Hören wir heute mehr und bess­er als früher, hören wir mehr und bess­er zu? Erlebt unser Hörsinn ger­ade eine Renais­sance? Wie fär­ben Räume und Architek­turen unser Hören? Wie verän­dert sich Klang mit per­sön­lich­er Erfahrung und Geschichte? Wie mod­el­liert das, was wir sehen, das, was wir hören? Wie kann eine Kom­pon­istin im Geiste etwas hören, was Read more about Lis­ten­ing / Hear­ing[…]

Mâkhi Xenakis

Iannis Xenakis. Mein Vater

2015 veröf­fentlichte Mâkhi Xenakis mit „Ian­nis Xenakis, un père boulever­sant“ ein Buch über ihren berühmten Vater. Sie gibt darin Ein­blicke in das Lebens des griechisch-franzö­­sis­chen Komponis­ten und lässt uns am Entste­hung­sprozess sein­er Werke teil­haben, die stark von seinem Inter­esse an Math­e­matik geprägt sind. The­ma ist aber auch ist ihre eigene Entwick­lung in Anbe­tra­cht eines so Read more about Ian­nis Xenakis. Mein Vater[…]

Matthias Handschick und Karolin Schmitt-Weidmann

Performance – Interaktion – Vermittlung

75 Tagungen des Instituts für Neue Musik und Musikerziehung Darmstadt 1948–2022

Als Stätte der fächerüber­greifend­en theo­retischen und prak­tis­chen Auseinan­der­set­zung mit Neuer Musik auf der Basis per­sön­lich­er Begeg­nun­gen ist das Insti­tut für Neue Musik und Musik­erziehung Darm­stadt bis heute ein Forum, das inter­na­tionale Strahlkraft besitzt und Musikgeschichte selb­st mitschreibt. Bis heute fan­den 75 Früh­jahrsta­gun­gen statt. Der Jubiläums­band ver­sam­melt zahlre­iche Gruß­worte, aus­führliche Beiträge und eine Doku­men­ta­tion der let­zten 25 Tagun­gen des INMM.

Wolfgang Lessing und Karolin Schmitt-Weidmannn

Verflechtungen

Musik und Sprache in der Gegenwart

Die 74. Früh­jahrsta­gung des Insti­tuts für Neue Musik und Musik­erziehung Darm­stadt the­ma­tisierte die bei vie­len Komponist:innen ver­stärkt zu beobach­t­ende Konzen­tra­tion auf die Übergänge zwis­chen Musik und Sprache, die das Ver­hält­nis zwis­chen bei­den Medi­en in immer wieder neuem Licht erscheinen lässt. Die Auseinan­der­set­zung mit Inter­me­di­al­ität wurde durch die Ein­beziehung von Künstler:innen ander­er Kun­st­gat­tun­gen und Wissenschaftler:innen reflek­tiert. Der Band Read more about Ver­flech­tun­gen[…]

Christoph Wagner

Geistertöne

Gespräche über Musik jenseits der Genregrenzen

„Die Lek­türe ist span­nend, ungewöhn­lich und bringt haufen­weise neue Ein­sicht­en.“ (Jan Kobrzi­nows­ki in JAZZTHETIK 5–6/2021) „Wag­n­ers neues Buch ist die Frucht ein­er lebenslan­gen Pas­sion und ein überzeu­gen­der Beitrag zur Ent­mys­ti­fizierung eklek­tis­ch­er Kun­st. Vor allem aber fordert es dazu auf, sich eben­falls den Tönen dieser Geis­ter auszuset­zen.“ (Andreas Schäfler in der Neuen Zürcher Zeitung) „Wag­n­ers Inter­views Read more about Geis­tertöne[…]

Carsten Seiffarth im Auftrag der Beethovenstiftung für Kunst und Kultur der Bundesstadt Bonn

urban sound art / stadtklangkunst

bonn hoeren 2010–2019

Klangkun­st im öffentlichen Raum ist das zen­trale kün­st­lerische Arbeits- und Forschungs­feld von «bonn hoeren». Seit 2010 wer­den hier kon­tinuier­lich die akustis­chen Bedin­gun­gen und klan­glichen Kon­texte, die urbane Räume prä­gen, unter­sucht. Die Pub­lika­tion reflek­tiert und doku­men­tiert aus­führlich diese Arbeit bis ein­schließlich 2019 (dt. / engl., 17 Einzel­bände im Schu­ber). Neben einem wis­senschaftlichen Tex­tread­er, einem Band über Read more about urban sound art / stadtk­langkun­st[…]

Claudia Maurer Zenck

Auf dem Weg zur musikalischen Symbiose

Die Komponistin Younghi Pagh-Paan

Den Anlass zu dieser ersten Buchveröf­fentlichung über Younghi Pagh-Paans Schaf­fen gaben drei Ver­anstal­tun­gen mit Vorträ­gen und Konz­erten, die der Kom­pon­istin anlässlich ihres 70. Geburt­stags gewid­met waren. Die Beiträge des Ban­des enthal­ten einen Überblick über mehr als 40 Schaf­fen­s­jahre von Younghi Pagh-Paan: einen Rück­blick auf den Unter­richt der Kom­po­si­tion­spro­fes­sorin, eine Analyse ihrer frühen Selb­st­darstel­lung und Stu­di­en, Read more about Auf dem Weg zur musikalis­chen Sym­biose[…]

Michael Rebhahn und Thomas Schäfer

Darmstädter Beiträge zur Neuen Musik, Band 25

Ver­mut­lich jed­er, der sich inten­siv­er mit zeit­genös­sis­ch­er Musik beschäftigt, hat mehr als ein­mal die Darm­städter Beiträge zur Neuen Musik kon­sul­tiert. Die seit 1958 erscheinen­den Bände tru­gen ohne Frage auch dazu bei, dass sich die Darm­städter Ferienkurse als maßge­blich­es The­o­rie- und Diskurs­forum etablieren kon­nten. Der 25. Band ver­sam­melt Vorträge, Texte und Diskus­sio­nen der Ferienkurse 2018 von Esther Read more about Darm­städter Beiträge zur Neuen Musik, Band 25[…]

Jörn Peter Hiekel

ÖFFENTLICHprivat

(Zwischen)Räume in der Gegenwartsmusik

Welche Rolle kann das Kom­ponieren in ein­er Gesellschaft ein­nehmen, in der es üblich gewor­den ist, die eigene Pri­vatheit aus der Per­spek­tive der Öffentlichkeit her­aus zu insze­nieren? Gibt es For­men kün­st­lerisch­er Sub­jek­tiv­ität, die sich diesen Insze­nierung­sprak­tiken entziehen kön­nen? Und welche Möglichkeit(en) gibt es, durch kom­pos­i­torisches Han­deln neue For­men der Öffentlichkeit zu schaf­fen? Dies war The­ma der Read more about ÖFFENTLICH­pri­vat[…]