Heidenreich, Achim

Dem Fetisch auf der Spur

Stephan von Huenes «Zauberflöte» lässt die Puppen tanzen

erschienen in: Neue Zeitschrift für Musik 2008/05 , Seite 60
Stephan von Huene, der Künstlerversuchte in seiner «Zauberflöte» genau jenes Meta-Instrument zu bauen, mit dem das Wunschbild der vorkulturellen Zeit einer Einheit von Sprache und Musik beschworen werden kann. Die vier orgelartigen Klangerzeuger stehen synonym für die klassische Vierstimmigkeit – Quinten im Quadrat – und konterkarieren zudem die so genannte «Königin der Instrumente», die Kirchen- und Konzertorgel mitsamt ihren perkussiven Registern.