Hiekel, Jörn Peter

Der Reiz der Reibungen

Die Musik des Prager Komponisten Martin Smolka

erschienen in: Neue Zeitschrift für Musik 2009/06 , Seite 50
Nicht wenige tschechische Komponisten haben Grund zur Klage darüber, dass das Interesse für ihre Musik im deutschsprachigen Raum eher gering sei. Kann es sein, dass der Ruf eines Musiklandes mit spezifischen eigenen Qualitäten, der sich seit dem 18. Jahrhundert fast kontinuierlich entfaltete, inzwischen aufgezehrt ist? Und hat das seit 1989 forcierte Zusammenwachsen Europas im Bereich der neuen Musik kaum nennenswerte Folgen gezeitigt? Oder erstreckt sich dieser Ruf heute bloß noch auf konservative Bereiche der Musikkultur, etwa auf jene immer noch zahlreichen tschechischen Interpreten, die auch außerhalb des Landes zu erleben sind? Immerhin, es gibt auch im Bereich der zeitgenössischen Musik bemerkenswerte Ausnahmen. Die bekannteste ist gegenwärtig wohl der 1959 in Prag geborene Martin Smolka …