Jeschke, Lydia

Schattenriss des Neuen

Seit 25 Jahren vermittelt das Freiburger Ensemble Aventure neue Musik

erschienen in: Neue Zeitschrift für Musik 2011/03 , Seite 54
Ein Interpret zeitgenössischer Musik muss bekanntlich besondere Fähigkeiten mitbringen. Nicht nur die ungeschminkte Beherrschung seines Instruments, dem auch Ungeschöntes, Nacktes oder Artfremdes abverlangt werden kann. Groß muss damit auch die Flexibilität des Spielers sein, in Technik und Attitüde. Und kommunikative Fähigkeiten sind gefragt auf dem Weg zum Verständnis einer neuen Komposition. Vielleicht gehört sogar eine gewisse Uneitelkeit dazu – wenn etwa ein neues Stück dem Musiker alles abverlangt, das hörbare Ergebnis aber dennoch bescheiden bleibt und das Ganze nach einmaliger Aufführung auf Nimmer­wiederhören verschwindet. Ein Ensemble für neue Musik muss diese Potenziale als Gruppe verkörpern, sie also im Kollektiv bündeln und bei jedem neuen Projekt interaktiv aushandeln. Bewundernswert und alles andere als selbstverständlich, wenn das gelingt! Das Ensemble Aventure steht für ein solches Gelingen, und das seit nunmehr 25 Jahren.