Harada, Keiko

Sind «Kunstmusik» und «Kreativität» in Japan klar definiert?

erschienen in: Neue Zeitschrift für Musik 2014/03 , Seite 36
In Japan existieren laut der Komponistin Keiko Harada nur verschwommene Definitionen von «Kunstmusik» und «Kreativität». Oftmals werden dazu das offizielle Bildungssystem sowie die Aktivitäten der sogenannten «klassischen Musiker», die meist an Musikhochschulen ausgebildet werden, konzertieren und CDs aufnehmen, herangezogen. Mit Blick auf ihre Heimat bemängelt Harada, dass nicht ernsthaft darüber nachgedacht werde, was professionelle Musiker auf dem Gebiet der Kunst tun. Es gebe natürlich eine Definition von «Kunst» im japanischen Sprachgebrauch, aber die Wirklichkeit sehe völlig anders aus …

Neue CD von Keiko Hara­da bei WERGO