Loeckle, Wolf

Vom Innen des Außen / vom Außen des Innen

Zoro Babels sich schlängelnde Klangsteinketten

erschienen in: Neue Zeitschrift für Musik 2008/06 , Seite 30
Mit seiner Idee, das Rohe des Steineschlagens und des Musikherausschlagens aus dem Stein sichtbar zu machen, setzt Zoro Babel die Ideale der arte povera fort, denkt und arbeitet sie weiter. Scheinbar Banales, das die Kraft zum «Kunstwerk» entwickeln kann, und die «Armut» des Materials sowie die mit innerer Strahlkraft vermutete «Bescheidenheit der Mittel» und Wirkungen sind die Charakteristika der arte povera, die – so Wolf Loeckle – Zoro Babels künstlerische Arbeiten als «musica povera» ausweisen.