Raphael Smarzoch

Wort zu Klang

Verbale Partituren in der Neuen Musik

erschienen in: Neue Zeitschrift für Musik 2017/02 , Seite 56
Verbale Partituren bestehen nicht aus Noten, sondern ausschließlich aus mündlichen Spielanweisungen. Eine musikalische Vorbildung ist in der Regel nicht vonnöten, um diese besonderen Kompositionen spielen zu können. Das macht sie interessant für den Einsatz in der Musikpädagogik, aber auch als politisches Werkzeug, wenn traditionelle Vorstellungen von Komposition und Interpretation in Frage gestellt werden sollen, um eine Demokratisierung musikalischer Erfahrung herbeizuführen.