Grözinger, Jürgen

„Zur Freiheit führen viele Wege“

Der Komponist Kevin Volans über Afrika und die musikalischen Avantgarde

erschienen in: Neue Zeitschrift für Musik 2006/05 , Seite 16
Der 1949 in Südafrika geborene Kevin Volans wurde auf die Schönheiten der traditionellen Musik seiner Heimat erst durch die Hinweise seiner Lehrer Karlheinz Stockhausen und Mauricio Kagel aufmerksam. In Feldstudien näherte er sich dieser Musik. Instrumentalstücke wie das Streichquartett White Man Sleeps entstanden. Es folgten mehrere CD-Produktionen mit dem Kronos-Quartett, die ihn weltberühmt machten. Seit Ende der 80er-Jahre schlägt er, in Irland lebend, andere Bahnen ein.