Wagner, Christoph

Der Stachel des Neuen

Der Jazzneuerer Eric Dolphy spürte den Noten zwischen den Noten nach – 50 Jahre nach seinem frühen Tod wird ihm von ehemaligen Weggefährten und neuen Bewunderern Tribut gezollt

erschienen in: Neue Zeitschrift für Musik 2015/01 , Seite 70
Während die musikalische Vision des Multiinstrumentalisten Eric Dolphy Anfang der 1960er Jahre Empörung auslöste, ist der Schockeffekt seiner Musik heute weitgehend verflogen. In der Auseinandersetzung mit der Frage, wie sich Komposition und Improvisation kreativ bedingen können, beweist Dolphys Werk jedoch weiterhin Relevanz, was sich nicht zuletzt darin zeigt, dass sich auch jüngere Musiker wieder vermehrt mit Dolphy auseinandersetzen. Christoph Wagner beschreibt musikalische Hommagen von der Berliner Szene rund um Aki Takase und Alexander von Schlippenbach, von Russ Johnson und Silke Eberhards Combo «Potsa Lotsa Plus».