Matthias Schmidt

Eingebildete Musik

Richard Wagner, das jüdische Wien und die Ästhetik der Moderne

Verlag/Label: edition text + kritik, München 2019, 346 Seiten, 36 Euro
erschienen in: Neue Zeitschrift für Musik 4/2020 , Seite 77

"Es gelingt dem Autor in der ersten Hälfte des Buches anhand des Kern- und Kampfbegriffs der «Innerlichkeit» eine brillante Darstellung der ideengeschichtlichen Verwerfungen, die Wagners Schrift in Folge des deutschen Idealismus seit Herder und im Kontext eines aufgeklärt jüdisch-christlichen, und hier vornehmlich nord- und mitteldeutsch protestantischen Assimila­tions-Pluralismus nicht zuletzt in der Debatte [...] Eduard Hanslick auslöst." (Andreas Krause)