Boehmer, Konrad

Glaube, Hoffnung und Lüge

Musik kann nicht lügen. Die sie umgebende Gesellschaft schon

erschienen in: Neue Zeitschrift für Musik 2014/05 , Seite 26
Konrad Boehmer verwahrt sich dagegen, das musikalische Phänomen selbst unter Fakeverdacht zu stellen: «Es mag in der Musik alles geben: Plagiat, Taschendiebstahl, Dilettantismus oder blö­de Witze. Es können Komponisten Musik über (andere) Musik komponieren, im Kostüm eines Komponier-Konkurrenten auf Bauernfang gehen, nur haben all diese Schwindeleien nichts mit ‹fake› in der Musik selber zu schaffen. Denn die ist immer nur, was sie ist, ganz egal was der Zuhörer an sie heranträgt oder was die verbalen Wortfabriken des Journalismus in sie hineinschwindeln. Wir haben es also mit einem kultursoziologischen Phänomen zu tun, nicht mit einem intrinsisch musikalischen.»