Burkhardt, Otto Paul

Irtusianische Musik …

Das Prinzhorn-Projekt des Klangforum Heidelberg

erschienen in: Neue Zeitschrift für Musik 2008/03 , Seite 32
Die Heidelberger Sammlung Prinzhorn, die die künstlerischen Äußerungen psychisch gestörter Menschen aufbewahrt und dokumentiert, stellt in einem Projekt verschiedene musikalische Deutungen dieser Schöpfungen vor und zugleich «die Klassifikation von Krankheit und Normalität an sich zur Diskussion». Bislang umfasst das Prinzhorn-Projekt etwa 25 Kompositionen, die jüngsten standen bei den Wittener Tagen für neue Kammermusik zur Uraufführung an.

Weit­ere Ter­mine des Prinzhorn-Projekts

  • 24. Juli 2008, 20 Uhr, Samm­lung Prinzhorn: Konz­ert mit der SCHOLA HEIDELBERG und Werken aus dem Pro­jekt Prinzhorn | Nigel Osborne: Naturtöne/Abschied | Jay Schwartz: Music for Six Voic­es III 
  • 13. Sep­tem­ber 2008, 20 Uhr, ZKM Karl­sruhe: Matthias Ock­ert: Pri­mum Mobile für drei Vokalsolis­ten, Instru­men­tal­ensem­ble und Elek­tron­ik (Urauf­führung); Solis­ten der SCHOLA HEIDELBERG, ensem­ble ais­the­sis, Leitung: Wal­ter Nußbaum 
  • 25. Okto­ber 2008, 19 Uhr, Mülheim/Ruhr, Fes­ti­val Utopie jet­zt! Matthias Kaul: Fremd, bes­timmt (UA) | Nigel Osborne: Naturtöne/Abschied; SCHOLA HEIDELBERG, Leitung: Wal­ter Nußbaum