Maier, Thomas M.

Komponieren als «konzertierte Aktion»

Kollektivkompositionen im 20. Jahrhundert

erschienen in: Neue Zeitschrift für Musik 2008/03 , Seite 50
Zur Geschichte des abendländischen Komponierens gehört die Geschichte des Individuums und seiner kreativen Eigenständigkeit. Es ist kein Zufall, dass der Beginn einer durchgehenden Musikgeschichtsschreibung mit dem Auftauchen namentlich überlieferter Komponistenpersönlichkeiten ineins fällt. Paradoxerweise wurde in der jüngeren Musikgeschichte aber oft den größten Individualisten und Grenzgängern die zugespitzte Fokussierung auf die Originalität des einzelnen Komponisten schwer erträglich und man sehnte sich nach neuen Gemeinsamkeiten …