Boehmer, Konrad

Natur in der Musik?

Lasst die Büttenreden!

erschienen in: Neue Zeitschrift für Musik 2012/01 , Seite 44
In seiner Polemik hegt Konrad Boehmer arge Zweifel an der Wirkung einer ökologisch sensibilisierten zeitgenössischen Musik: «Da nun alle herkömmliche Kunstmusik nach dem Zusammenbruch ihres letzten großen Paradigmas – der ‹absoluten› Musik – ihre Bindung an Gesellschaftliches zunehmend verloren hat, nimmt es nicht Wunder, dass Komponisten alle möglichen Schleichpfade ersinnen, um jene Bindung zumindest zu suggerieren. Ob diese aus einem Rekurs auf Religion, Gesellschaftskritik, Pseudo-Naturwissenschaft, ‹Gender›-Problematik oder gar Natur besteht, sie zielt ständig am wirklichen Problem, dem einer Wiedereroberung gesellschaftlicher Relevanz, vorbei.»