György Kurtág

Six moments musicaux / Officium breve

Antonin Dvorák: String Quintett op. 97. Kim Kashkashian, Viola; Parker Quartet s

Verlag/Label: ECM New Serie
erschienen in: Neue Zeitschrift für Musik 4/2021 , Seite 83

Das Spiel des Parker Quartet dürfte "die gänzliche Zufriedenheit des Meisters gefunden haben [...]. Es bringt die Zyklen [...] in jedem der kostbaren Augenblicke zum Sprechen, präsentiert diese Kurzprotokolle besonderer Befindlichkeiten mit äußerster, mimosiger Wachheit: All diese Vogelrufe, Hommages an Bach und Webern, Nachrufe auf Freunde,
gläsernen, verwehten und harschen Klänge sind und bleiben Psychogramme der Menschlichkeit." (Rainer Peters)