Neue Zeitschrift für Musik 5/2019

Rückblick DDR

Die Neue Musik als Vor­re­it­er gesellschaftlich­er Visio­nen? Dreißig Jahre nach der poli­tis­chen Wiederver­einigung Deutsch­lands sitzen die Urteile tief und fest in den Köpfen west­deutsch­er Kura­torIn­nen: Das kom­pos­i­torische Schaf­fen aus der DDR wird weit­ge­hend ignori­ert. Ähn­lich wie im Fall der Exil­musik stellt sich heute, dreißig Jahre nach dem Mauer­fall, immer noch die Auf­gabe, die in der DDR ent­standene Musik erst ein­mal wieder ken­nen­zuler­nen …

Bestellen
Steve Reich über seine Komposition «Reich/Richter» im Gespräch mit Tatjana Böhme-Mehner
Jens Schubbe
Zur sinfonischen Musik der DDR
Anna Schürmer
Zur Wiedervereinigung Deutschlands 1989/90
Nina Ermlich
Schlaglichter auf «Einstein» und «Lanzelot» von Paul Dessau
Frank Kämpfer
Über meine Versuche, die Neue Musik der DDR im Deutschlandfunk zu vergegenwärtigen und differenziert zu betrachten
Nina Noeske
Nachtrag zu einer leidenschaftlich geführten Debatte
Thomas Meyer
Das Künstlerhaus Boswil und die DDR-Komponisten
Francesco Giomi über die italienische Avantgarde von gestern bis heute im Gespräch mit Julia Mihály
Egbert Hiller
Zu Martin Smolkas «Vor dem Gesetz»
Werner Klüppelholz
Über das Ende und Nachleben von Berio, Boulez & Co.
Die Dirigentin Elena Schwarz im Gespräch mit Simonetta Dibbern
Peter Petersen
Von der Langlebigkeit einer Anekdote zu Brahms’ 4. Sinfonie
Wolfram Knauer
Wie Peter Brötzmanns «Machine Gun» zu einem Meilenstein der Jazzgeschichte wurde
Silvia Adler
Der Improvisationskünstler Joss Turnbull
Stefan Drees
Zum zehnjährigen Bestehen des Zafraan Ensembles
Christoph Haffter
Die Biennale «Zeiträume» in Basel
Thomas Meyer
Luigi Nonos Revolutionsoper «Al gran sole carico d’amore» am Theater Basel
Gabrielle Weber
Das Festival Neue Musik Rümlingen zu Besuch im Engadin
Daniel Ender
«Salzburg liegt am Meer» – Das Taschenopernfestival 2019
Rainer Nonnenmann
Zehn Jahre «reiheM» für Gegenwartsmusik, Elektronik und neue Medien in Köln
Fabian Czolbe
Zum zweiten Mal: «BAM! Berliner Festival für aktuelles Musiktheater 2019»
Silvia Adler
Würdigung von Mieczysław Weinberg an der Alten Oper Frankfurt
Simone Studinger
Beim Symposium der «GUSAC» in Mainz wurde Sound Art gezeigt und diskutiert
Hans Zender
Hans Peter Blochwitz, Tenor; Ensemble Modern, Hans Zender

Rezensionen

Morton Feldman
Martin Mayr, Violoncello; Antonis Anissegos, Klavier
Zsigmond Szathmáry
Martin Schmeding an der Rieger-Orgel der Abtei Marienstatt (1969/70) sowie an den Orgeln der Lutherkirche Wiesbaden (Walcker, 1911, und Klais, 1979)
Hans-Joachim Hespos
Dominik Susteck, Orgel; Enikö Ginzery, Cymbalom
Stefan Prins
Yaron Deutsch, E-Gitarre; Stefan Prins, Live-Elektronik; Klangforum Wien, Bas Wiegers; Nadar Ensemble, Stephane Ginsburgh
sowie Aufnahmen mit der Originalstimme von Isang Yun Adele Bitter, Violoncello; Holger Groschopp, Klavier
Fausto Romitelli
Elena Càsoli, Gitarre; Virginia Arancio, Gitarre und E-Gitarre; Teresa Hackel, Blockflöte, Querflöte
Peter Eötvös
Iris Vermillion, Mezzosopran: Topi Lehtipuu, Tenor; Matthias Brandt, Sprecher, WDR Rundfunkchor, WDR Sinfonieorchester, Peter Eötvös; Orchestra di Santa Cecilia, Rom, Antonio Pappano
Mark Andre
hij 1 für Orchester / hij 2 für 24 Stimmen und Elektronik. WDR Sinfonieorchester, Mariano Chiacchiarini; SWR Vokalensemble, Marcus Creed, SWR Experimentalstudio
Claus-Steffen Mahnkopf
ExVoCo; SWR Vokalensemble Stuttgart, Rupert Huber; Neue Vocalsolisten; Jeffrey Gavett, Bariton
David Fennessy
Hebrides Ensemble; Ensemble Modern, Johannes Kalitzke; Münchener Kammerorchester NMC D244
Tom Johnson
Writings · Schriften 1961–2018, hg. von Gisela Gronemeyer und Raoul Mörchen
Julia Gerlach (Hg.)
Die vermischten Welten des Erfinders, Klangkünstlers und Musikers Walter Smetak (1913–84)
Wolfram Knauer
Die Geschichte des Jazz in Deutschland
Christoph Wagner
Von den Alpen nach Amerika und darüber hinaus