Stipendienprogramm stART.up der Claussen-Simon-Stiftung

Kul­turschaf­fende aller Sparten, die sich nach ihrem Studi­um eine freiberu­fliche kün­st­lerische Exis­tenz in Ham­burg auf­bauen, kön­nen sich vom 15. Feb­ru­ar bis zum 15. März 2021 für ein Stipendi­um im Förder­pro­gramm stART.up bewer­ben. Die Auswahlt­age für die ein­ge­lade­nen Bewerber:innen wer­den am 26. und 27. April 2021 stat­tfind­en. Mit der finanziellen und ideellen Förderung gibt die Claussen-Simon-Stiftung Read more about Stipen­di­en­pro­gramm stART.up der Claussen-Simon-Stiftung[…]

Corona-Publikumsumfrage des Theaters Kiel veröffentlicht

Im Novem­ber haben das The­ater Kiel und der Vere­in der Musik­fre­unde Kiel eine Online-Umfrage zum Konz­ert- und The­aterbe­such während der Coro­­na-Pan­demie durchge­führt, die sich speziell an das Kiel­er Pub­likum richtete. An der Umfrage beteiligten sich 1228 Men­schen, von denen 616 im Sep­tem­ber und Okto­ber The­ater und Konz­erte besucht hat­ten. Die Teil­nehmenden der Umfrage bilde­ten das Read more about Coro­na-Pub­likum­sum­frage des The­aters Kiel veröf­fentlicht[…]

weit! in Weingarten

Von 1986 bis 2015 begeis­terten die Inter­na­tionalen Wein­garten­er Tage für Neue Musik jährlich gle­icher­maßen ihr Pub­likum wie die porträtierten Kom­pon­istIn­nen. Doch nach dem Tod der Pianistin und Klavier­dozentin Rita Jans (1931–2017), die die Musik­tage grün­dete hat­te, entschloss man sich, das Fes­ti­val vor­erst nicht weit­erzuführen. Seit diesem Jahr wer­den nun die Wein­garten­er Tage für Neue Musik Read more about weit! in Wein­garten[…]

Monat der zeitgenössischen Musik 2020

In der vierten Aus­gabe des Monats der zeit­genös­sis­chen Musik (28. August bis 30. Sep­tem­ber 2020) präsen­tiert sich die Berlin­er Szene der zeit­genös­sis­chen Musik mit einem dynamis­chen und mod­u­laren Pro­gramm. Auf die neue Nor­mal­ität antworten Ensem­bles, Büh­nen und Künstler*innen mit kreativ­en und exper­i­men­tier­freudi­gen For­mat­en, die eine aktive Beteili­gung an der Musik und ihren Diskursen auch mit Read more about Monat der zeit­genös­sis­chen Musik 2020[…]

CORONA SONORA in Wiesbaden

Hat sich tat­säch­lich unter dem Druck der Pan­demie das gesamte musikalis­che Leben in die engen Gren­zen dig­i­taler Über­mit­tlung und ein- bis zweisamer haus­ge­mein­schaftlich­er Wahrnehmung verkrochen? Nicht ganz! Die Koop­er­a­tive New Jazz hat mit CORONA SONORA ein konz­er­tantes Klan­gereig­nis für Wies­baden geschaf­fen, das, obwohl ana­log und live darge­boten, wed­er die Ver­samm­lung von Pub­likum erfordert noch die Read more about CORONA SONORA in Wies­baden[…]

ZKM auf Sendung

Auf­grund der aktuellen Sit­u­a­tion und der damit ein­herge­hen­den Schließung des Haus­es geht das ZKM | Zen­trum für Kun­st und Medi­en ab sofort ver­stärkt dig­i­tal auf Sendung. Wöchentlich bericht­en wir zu unter­schiedlichen The­men aus den Bere­ichen Kul­tur und ZKM, blick­en in die Ver­gan­gen­heit ins­beson­dere aber in die Zukun­ft. Mit einem wöchentlichen Pro­gramm wird das ZKM in der Read more about ZKM auf Sendung[…]

KomponistInnen-Förderpreise 2020

Die drei Kom­pon­is­ten-Förder­preise der Ernst von Siemens Musik­s­tiftung gehen 2020 an den Fran­zosen Samir Amarouch, die in Berlin lebende US-Amerikan­er­in Cather­ine Lamb sowie an Francesca Verunel­li aus Ital­ien. Die Ausze­ich­nung für vielver­sprechende junge Kom­pon­is­ten ist jew­eils mit 35.000 Euro dotiert. Die Ernst von Siemens Musik­s­tiftung vergibt 2020 ins­ge­samt 3,6 Mil­lio­nen Euro an Preis- und Fördergeldern.

Wolfgang Rihm — Das Vermächtnis

Wolf­gang Rihm (Foto: © SWR) hat mehr als 500 Werke ver­fasst und schreibt immer weit­er. 2017 war er nach ein­er schw­eren Phase der Krankheit zurück­gekehrt. Es bestand die Hoff­nung, dass sie vor­erst besiegt wäre. Doch dann lautete die Diag­nose erneut: Krebs. Der Film „Wolf­gang Rihm — Das Ver­mächt­nis“ erzählt die Geschichte des großen Kom­pon­is­ten, der Read more about Wolf­gang Rihm — Das Ver­mächt­nis[…]

UN-Klimagipfel in Madrid

„Wir wis­sen, dass die Ursachen der dro­hen­den Kli­makatas­tro­phe nicht zulet­zt in dem zu hohen Ressourcenver­brauch liegen und dass der Motor dafür die kon­sumgetriebene kap­i­tal­is­tis­che Wirtschaftsweise ist. Und wir wis­sen auch, dass Kon­sum als Lebensstil nicht zulet­zt kul­turell geprägt ist. Die mit Mil­liar­de­naufwand betriebene Dauer­be­wer­bung erzeugt ein Berech­ti­gungs­be­wusst­sein, sich alle zur Ver­fü­gung ste­hen­den Ressourcen zur Bere­icherung Read more about UN-Klimagipfel in Madrid[…]

Künstlerinnenpreis NRW an Carena Schlewitt

Care­na Schle­witt (Foto: Stephan Floss), Inten­dan­tin von HELLERAU – Europäis­ches Zen­trum der Kün­ste, erhält den mit 10.000 Euro dotierten Kün­st­lerin­nen­preis Nor­­drhein-West­­­falen. Ihr Werde­gang, ihre kün­st­lerische Arbeit und impuls­gebende Ausstrahlung verkör­pern, so die Jury, in her­aus­ra­gen­der Weise die ganze Bre­ite des heuti­gen Berufs­bildes Dra­maturgie. Schle­witt hat früh auch auf inter­na­tionale Koop­er­a­tio­nen und inter­diszi­plinäre Pro­jek­te geset­zt und Read more about Kün­st­lerin­nen­preis NRW an Care­na Schle­witt[…]