NOperas! – Projektideen gesucht

Im Rah­men der Förderini­tia­tive NOp­eras! des Fonds Exper­i­mentelles Musik­the­ater (feXm) schließen sich mehrere The­ater zu einem Ver­bund zusam­men. Gemein­sam mit dem feXm real­isieren sie ein Pro­jekt, das inner­halb ein­er Spielzeit an den beteiligten Häusern gezeigt wird. Mit der laufend­en Auss­chrei­bung für die Spielzeit 2022/23 geht NOp­eras! in die vierte Runde. Beteiligt sind in dieser Sai­son Read more about NOp­eras! – Pro­jek­tideen gesucht[…]

Neue Leitung der Donaueschinger Musiktage ab 2022

Lydia Rilling übern­immt zum 1. März 2022 die Kün­st­lerische Leitung der Donaueschinger Musik­tage. Sie tritt die Nach­folge von Björn Gottstein an, der die Musik­tage seit 2015 leit­et und Anfang 2022 als Geschäft­sleit­er des Kura­to­ri­ums zur Ernst von Siemens Musik­s­tiftung wech­selt. Mit der Musik­wis­senschaft­lerin und Kura­torin Rilling ste­ht erst­mals eine Frau an der Spitze der Musik­tage. Die Neue Read more about Neue Leitung der Donaueschinger Musik­tage ab 2022[…]

Ensemble PHACE

Das Ensem­ble PHACE hat sein­er wach­senden Samm­lung weit­ere virtuelle Auftritte hinzuge­fügt. Beim diesjähri­gen Aspek­te Salzburg Fes­ti­val kon­nte es zwei Werke Johannes Maria Staud auf­führen: “Par ici!” und “Par la!” bilden ein Dip­ty­chon, das vor allem durch eine ungewöhn­liche, mikro­tonale Har­monik auf­fällt. Zudem kam bei dem Konz­ert das Stück “Tschi­nar” für Ensem­ble von Alexan­dra Karas­­toy­ano­­va-Her­­mentin zur Read more about Ensem­ble PHACE[…]

Wittener Tage für neue Kammermusik 2021

Auch 2021 find­en die Wit­ten­er Tage für neue Kam­mer­musik als exk­lu­sives Radio- und Stream­ingfes­ti­val statt. Damit wird an das erfol­gre­iche Konzept vom Vor­jahr angeknüpft, das für diesen Fes­ti­val­jahrgang umfan­gre­ich erweit­ert wird. Alle 30 Urauf­führun­gen von Komponisten*innen aus 15 Natio­nen sollen vom 23. bis 25. April 2021 nicht nur gehört, son­dern auch gese­hen wer­den. WDR 3 Read more about Wit­ten­er Tage für neue Kam­mer­musik 2021[…]

Corona-Publikumsumfrage des Theaters Kiel veröffentlicht

Im Novem­ber haben das The­ater Kiel und der Vere­in der Musik­fre­unde Kiel eine Online-Umfrage zum Konz­ert- und The­aterbe­such während der Coro­­na-Pan­demie durchge­führt, die sich speziell an das Kiel­er Pub­likum richtete. An der Umfrage beteiligten sich 1228 Men­schen, von denen 616 im Sep­tem­ber und Okto­ber The­ater und Konz­erte besucht hat­ten. Die Teil­nehmenden der Umfrage bilde­ten das Read more about Coro­na-Pub­likum­sum­frage des The­aters Kiel veröf­fentlicht[…]

ZKM auf Sendung

Auf­grund der aktuellen Sit­u­a­tion und der damit ein­herge­hen­den Schließung des Haus­es geht das ZKM | Zen­trum für Kun­st und Medi­en ab sofort ver­stärkt dig­i­tal auf Sendung. Wöchentlich bericht­en wir zu unter­schiedlichen The­men aus den Bere­ichen Kul­tur und ZKM, blick­en in die Ver­gan­gen­heit ins­beson­dere aber in die Zukun­ft. Mit einem wöchentlichen Pro­gramm wird das ZKM in der Read more about ZKM auf Sendung[…]

KomponistInnen-Förderpreise 2020

Die drei Kom­pon­is­ten-Förder­preise der Ernst von Siemens Musik­s­tiftung gehen 2020 an den Fran­zosen Samir Amarouch, die in Berlin lebende US-Amerikan­er­in Cather­ine Lamb sowie an Francesca Verunel­li aus Ital­ien. Die Ausze­ich­nung für vielver­sprechende junge Kom­pon­is­ten ist jew­eils mit 35.000 Euro dotiert. Die Ernst von Siemens Musik­s­tiftung vergibt 2020 ins­ge­samt 3,6 Mil­lio­nen Euro an Preis- und Fördergeldern.

Wolfgang Rihm — Das Vermächtnis

Wolf­gang Rihm (Foto: © SWR) hat mehr als 500 Werke ver­fasst und schreibt immer weit­er. 2017 war er nach ein­er schw­eren Phase der Krankheit zurück­gekehrt. Es bestand die Hoff­nung, dass sie vor­erst besiegt wäre. Doch dann lautete die Diag­nose erneut: Krebs. Der Film „Wolf­gang Rihm — Das Ver­mächt­nis“ erzählt die Geschichte des großen Kom­pon­is­ten, der Read more about Wolf­gang Rihm — Das Ver­mächt­nis[…]

UN-Klimagipfel in Madrid

„Wir wis­sen, dass die Ursachen der dro­hen­den Kli­makatas­tro­phe nicht zulet­zt in dem zu hohen Ressourcenver­brauch liegen und dass der Motor dafür die kon­sumgetriebene kap­i­tal­is­tis­che Wirtschaftsweise ist. Und wir wis­sen auch, dass Kon­sum als Lebensstil nicht zulet­zt kul­turell geprägt ist. Die mit Mil­liar­de­naufwand betriebene Dauer­be­wer­bung erzeugt ein Berech­ti­gungs­be­wusst­sein, sich alle zur Ver­fü­gung ste­hen­den Ressourcen zur Bere­icherung Read more about UN-Klimagipfel in Madrid[…]

Künstlerinnenpreis NRW an Carena Schlewitt

Care­na Schle­witt (Foto: Stephan Floss), Inten­dan­tin von HELLERAU – Europäis­ches Zen­trum der Kün­ste, erhält den mit 10.000 Euro dotierten Kün­st­lerin­nen­preis Nor­­drhein-West­­­falen. Ihr Werde­gang, ihre kün­st­lerische Arbeit und impuls­gebende Ausstrahlung verkör­pern, so die Jury, in her­aus­ra­gen­der Weise die ganze Bre­ite des heuti­gen Berufs­bildes Dra­maturgie. Schle­witt hat früh auch auf inter­na­tionale Koop­er­a­tio­nen und inter­diszi­plinäre Pro­jek­te geset­zt und Read more about Kün­st­lerin­nen­preis NRW an Care­na Schle­witt[…]